CVJM Adlerbrücke | Trainee Programm
15218
page-template-default,page,page-id-15218,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1200,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

TRAINEE-Programm – was steckt dahinter?

Das Trainee-Programm ist ein Konzept für Jugendliche und junge Erwachsene, um eigene Fähigkeiten und Kompetenzen zu entwickeln.
Junge Menschen im Alter von 14 bis 22 Jahren nehmen verbindlich für ein Jahr an diesem Projekt teil. Mit dem Zertifikat zum Abschluss des TRAINEE-Programms erhält jede/r auch die „JuLeiCa“ (Jugend-Leiter-Card).

Bedarf

Das ganzheitliche Lernen von Lebenskompetenzen ist für die Persönlichkeitsbildung jedes Jugendlichen wichtig. Zunehmend achten Arbeitgeber auf zusätzliche Nachweise z. B. für ehrenamtliche Tätigkeit, Einsätze als Streitschlichter u.v.m. Wer sich engagiert, braucht eine hochwertige Ausbildung. Die Standards der Jugendleitercard werden durch weitere Elemente ergänzt und erweitert.

Ziele

In Bezug auf die eigene Person steht die aktive Auseinandersetzung mit persönlichen Fähigkeiten, gesellschaftlichem Engagement, spirituellen Fragen und Berufs- und Lebenszielen im Mittelpunkt.
In Bezug auf die praktische Jugendarbeit ist Raum für Schulung und Erfahrung. Die TRAINEEs lernen im Wechsel von Theorie und Praxis, wie Engagement aussehen kann.
In Bezug auf Ausbildung und Beruf werden „Softskills“ wie Teamfähigkeit, Selbständigkeit, Zuverlässigkeit und vieles mehr trainiert. Durch ein Zertifikat wird die Teilnahme bescheinigt.

Arbeitsweise

Das Programm wird von einem Beirat begleitet, in dem Vertreter aus Wirtschaft, Schulen, Stadtteil, Service Clubs und CVJM mitarbeiten.
Schwerpunkt ist der Raum für Praxiserfahrungen: Alle TRAINEEs arbeiten für das Jahr mind. 14-täglich in einem konkreten Bereich der Kinder- und Jugendarbeit mit.An Wochenenden und Schulungstagen werden die Kompetenzfelder erschlossen. Die TRAINEEs üben durch diesen Wechsel von  Theorie, Praxis und Reflexion eigenständige Weiterentwicklung ein. Zusätzlich werden weitere Praxismodule sowie die Ersthelfer-Schulung Teil der Ausbildung sein.

Kosten, Verbindlichkeit und mehr

Die Bewerbung gilt als angenommen, wenn von uns der Platz zugesagt wurde und der Teilnahmebeitrag in Höhe von 30 € bezahlt wurde. Die ersten vier Wochen mit dem ersten Schulungs-Wochenende gelten als Probezeit. Dabei entscheiden sich die TRAINEEs zur verbindlichen Teilnahme für das gesamte Jahr oder steigen aus.
Wer zum Ende der Probezeit aussteigt, erhält 15 € zurück. Danach kann der Beitrag nicht mehr zurückgezahlt werden. Mit dem Teilnehmerbeitrag ist nur ein kleiner Teil der Ausbildungskosten gedeckt. Für die Bescheinigung und die juleica ist die Teilnahme an den Schulungseinheiten Voraussetzung. Auch die Mitarbeit im Praxisfeld, in der Kinderferienwoche und bei mindestens einem freien Modul ist verbindlicher Bestandteil. Fehlzeiten bzw. unentschuldigtes Fehlen verhindern den erfolgreichen Abschluss.

» Der Erste-Hilfe-Kurs zur Erlangung der juleica (mit 16 Jahren) kostet nochmal ca. 35€ (Kosten je nach Anbieter). Infos dazu folgen.
» Fotos der TRAINEEs dürfen vom CVJM im Rahmen der eigenen Arbeit verwendet werden.

Termine und Plätze

Der Kurs läuft im Jahr 2018/19 für Jugendliche und junge Erwachsene von 14-22 Jahren. Die genauen Termine stehen in der Anmeldung  – bitte vormerken und ggf. auch in die Urlaubsplanung einbeziehen!
Das TRAINEE-Programm bietet max. 20 Plätze (Eingang der Bewerbungen inkl. Teilnehmerbeitrag zählt). Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 8. Sollten nach der Probezeit weniger als 6 TRAINEEs weitermachen, hat der CVJM das Recht, das Programm für das laufende Jahr zu beenden.

Leistungen des CVJM

Die Mitarbeiter des CVJM gewährleisten, die TeilnehmerInnen gemäß den Projektanforderungen auszubilden und in allen
Bereichen optimal zu begleiten. Dies umfasst insbesondere:

  • Kontinuierliche und kompetente Ausbildung im Praxisfeld, den Schulungseinheiten sowie bei den weiteren Elementen.
  • Bereitstellung von Kopien, Schulungsmaterial etc. (Schreibblock und Stifte sind selbst mitzubringen).
  • Übernachtung (Schlafsäcke + Isomatte bringen TN selbst mit),
    Verpflegung (Selbstversorgung unter Mithilfe) und Betreuung bei den Schulungswochenenden.
  • Beratung, Information und Begleitung während der gesamten
    Projektzeit – Schwerpunktmedien sind Email und WhatsApp.

Und hier geht’s direkt zum Info- und Anmeldeflyer …