CVJM Adlerbrücke | Andacht
15684
page-template-default,page,page-id-15684,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Andacht
_

Seit einiger Zeit geht mir ein Lied nicht mehr aus dem Kopf. Ein Liebeslied von Philipp Poisel: „Mit jedem deiner Fehler“. Er beschreibt darin seine Gefühle zu einer Person, die er eben mit jedem Fehler mehr liebt. Ob sie nun arrogant und eingebildet ist oder lügt und betrügt, jeder einzelne Fehler macht diese Person für Philipp Poisel zu einer Besonderen.

Vor allem der Refrain hat es mir angetan:“ Mit jedem deiner Fehler liebe ich dich“. Wer liebt so bedingungslos, dass er jeden Fehler als etwas Positives sieht? Nur Gott. Er liebt uns trotz der Fehler, obwohl wir nicht alles richtig und nicht alles gut machen. Manchmal sind wir eingebildet oder arrogant. Wir belügen uns oder sind gar nicht so lieb und nett zueinander wie wir es eigentlich sein sollten. Fehler macht jeder. Und niemand ist so perfekt, dass er fehlerlos ist.

Übertragen auf Gott nimmt mir dieses Wissen eine große Last von den Schultern. Wir müssen nicht die Besten in allem sein, nicht immer gewinnen und vor allem nicht dem Perfektionismus hinterher eilen, den unsere Gesellschaft im Augenblick so sehr prägt. Wir können vor Gott kommen, so wie wir sind, mit unseren Fehlern und allem was zu uns gehört.

Für mich ist es ein wichtiger Teil unserer Arbeit, diese Gewissheit an die Kinder und Jugendlichen weiter zu geben. Keiner muss fehlerlos sein, damit Gott ihn liebt. Keiner ist perfekt. Und das ist gut so. Wir sind Gottes Kinder. Er hat uns geschaffen, mit unseren Eigenheiten. Genauso hat er es gewollt.
Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele (Psalm 139, 14).

Kristin Mombächer