Andacht
15684
page-template-default,page,page-id-15684,bridge-core-1.0.4,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,qode-theme-ver-18.0.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

Andacht
_

Neue Wege gehen

Bald werde ich mich auf neue Wege begeben. Ich bin total aufgeregt, wie es sein wird. Ich denke an kaum etwas anderes mehr, als daran, ob ich alles, das was ich mir vorgenommen habe, schaffen kann.

Ich bin nun seit 2012 im CVJM Adlerbrücke dabei; der CVJM ist für mich ein zweites Zuhause geworden, in dem ich mich wohl und aufgehoben fühle. Ich weiß, dass der CVJM immer ein Teil meines Lebens bleiben wird und dafür bin ich sehr dankbar. Der CVJM hat mich durch wichtige Lebensphasen begleitet und die Menschen haben mir immer Kraft mitgegeben.

Ich werde im CVJM als Tätiges Mitglied weiterhin dabei sein, trotz dessen ändert sich etwas für mich: ich werde nicht mehr jeden Tag in den CVJM kommen und die gewohnten Kollegen, die gewohnten Abläufe und Kinder und Jugendliche um mich haben. Ich habe im CVJM nicht nur meine Fähigkeiten als Erzieherin geschult, sondern ich bin auch im Glauben und in meiner Persönlichkeit große Schritte gegangen. Ich habe so viele tolle Gespräche mit den verschiedensten Menschen geführt, die mich positiv beeinflusst und mich weiter gebracht haben.

Da ich nach dem Sommer neue Wege gehe und davor natürlich etwas Angst habe, habe ich mir einen Bibelvers ausgesucht, den ich bei mir trage und der mich in dieser neuen und aufregenden Zeit begleiten soll. Aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden (Jesaja 40:31). Diesen Bibelvers finde ich sehr beeindruckend und er gibt mir jedes Mal, wenn ich ihn lese wieder Kraft und ich fühle mich stärker. Ich habe durch den CVJM gelernt, dass man fast alles schaffen kann, wenn man auf Gott vertraut; auch wenn es manchmal schwere Zeiten gibt. Gott gibt uns trotzdem die Geduld und die Kraft alles zu schaffen. Ich bin so dankbar für alles, was ich erleben und erfahren durfte. Ich bin froh, dass Christian mich vor 7 Jahren in der Realschule überzeugen konnte am Trainee Programm teilzunehmen, denn der CVJM hat mich und mein Leben bereichert und ist ein Zuhause für mich geworden, ebenso wie die Menschen im CVJM, die eine Familie für mich geworden sind.

Celine Morgenroth