Der „neue“ Wintergarten - CVJM Adlerbrücke
18242
post-template-default,single,single-post,postid-18242,single-format-standard,bridge-core-2.8.3,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1200,qode-theme-ver-28.5,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive

Der „neue“ Wintergarten

Corona hat in der letzten Zeit vieles unmöglich gemacht. Um das für Kinder und Jugendliche in gewissem Maße auszugleichen, hat der Bund für 2021 das Programm „Aufholen nach Corona“ ins Leben gerufen. Hierfür konnten Einrichtungen wie wir Projekte planen, die komplett finanziert werden.
Mit den Kindern und Jugendlichen im Schülertreffpunkt haben wir uns als Projekt den Wintergarten vorgenommen! In den letzten Monaten hat er vor allem als Abstellfläche gedient. Dafür ist er uns wirklich zu schade!
Die Idee, aus dem Wintergarten mehr zu machen, als wir es bisher gemacht haben, steht schon etwas länger. Er soll ein Ort werden, an den man sich zurückziehen kann; Ruhe, Gemütlichkeit und Entspannung findet. Zudem soll es dort die Möglichkeit geben, zu beten, für sich beten zu lassen oder einfach das Gespräch miteinander zu suchen. Kinder und Jugendliche sollen während der Öffnungszeiten ebenfalls die Möglichkeit haben, mit uns Mitarbeitenden im Wintergarten Gespräche über den Glauben oder gemeinsame Gespräche mit Gott zu führen.
Aber bevor das alles in der Praxis passieren kann, brauchen wir einen gemütlichen Raum!

Erstmal durften alle Besucher:innen ihre Wünsche äußern. Wie muss der Wintergarten eingerichtet werden, damit sie sich dort wohlfühlen? Ganz vorneweg, natürlich müssen neue Sofas her! Oder nur ein großes? Neben sehr großen Wünschen wie einem Heimkino, gab es auch die kleineren Wünsche nach LED-Lichtern, Raumduft und Bildern an der Wand.

In einer kleineren Gruppen haben wir dann zusammen die Wünsche sortiert; Danach was machbar ist, was zusammen passt und was wir leider nicht umsetzen können. Am Ende entstand eine lange Liste an Dingen, die wir einkaufen wollten.
Also los, ran an den Laptop und shoppen!

Das Wichtigste zuerst: Ein neues gemütliches Sofa! Der Wunsch: ein Ecksofa. Voraussetzung: aus Leder, zum einfacheren Reinigen. Auf der Seite eines bekannten schwedischen Möbelhauses wurden wir fündig. Und nicht nur das, Deko, Regal, Tisch .. wir fanden noch so einiges mehr. Neben einigen Möbeln kamen noch Sitzsäcke, Lichterketten, Kissen, Decken und weitere Deko auf die Bestellliste.

Am nächsten Tag ging es dann direkt zum Einkaufen, ein Glück, dass wir einen großen Bulli haben!

Inzwischen ist alles mit den Besucher:innen gemeinsam aufgebaut worden, nur der Feinschliff fehlt noch.

Wie der Wintergarten nun aktuell aussieht, könnt ihr auf den Fotos sehen oder natürlich live im CVJM, kommt gerne vorbei! 😊